Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Start
Welches Tier
Tierportrait
Heim & Arzt
Tiermarkt
Ethik
Tierschutz
Erlebnisse

Dalmatiner

Der Dalmatiner ist ein repäsentativer, kräftiger und gut proportionierter, muskulöser und lebhafter Hund. Er hat i.d.R. ein angenehmes Wesen, ist freundlich und nicht scheu oder zurückhaltend.

Dalmatiner

Ein gut erzogenes Tier ist frei von Nervosität und Aggressivität. Dalmatiner können (und mögen!) sehr ausdauernd laufen, und zwar mit beträchtlicher Geschwindigkeit.

Sein kurzes und hartes, markant getupftes und glänzendes Fell ist gut zu pflegen. Allerdings neigen viele Tiere auch zu Haarausfall. Da die Grundfarbe des Tieres weiss ist, sollten Sie also vielleicht keine dunklen Möbel haben...
Im übrigen hilft tägliches Striegeln mit einem Noppenhandschuh aus der Tierhandlung.

 

Diese Tiere brauchen Gesellschaft: Der Dalmatiner ist aktiv und neugierig und will immer dabeisein und das kann für beruflich stark eingespannte Hundehalter zu einem Problem werden.

Das Geheimnis für einen zufriedenen Dalmatiner liegt also ganz einfach in genügender Beschäftigung für den Hund und mit dem Hund. Er will nicht nur überall dabei sein, sondern er muss auch unbedingt bewegt werden: Täglich mehrere Stunden joggen oder Radfahren tun aber natürlich nicht nur Ihrem Hund gut . . .

Bei der Anschaffung des Tieres sollten Sie unbedingt darauf achten, ob Ihr Wunsch-Dalmatiner nicht vielleicht taub ist: Etwa jeder 5. Hund ist einseitig, jeder 20. sogar völlig taub. Das ist ein besonderes Problem bei Dalmatinern; es scheint bei blau-äugigen Tieren häufiger vorzukommen. Dafür müssen Sie bei dieser Rasse vor der (z.B. beim Schäferhund) so gefürchteten Hüftgelenk-Dysplasie weniger Angst haben.

Sehr angenehm ist es, dass Dalmatiner zu den Hunderassen gehören, die nicht dauernd bellen. Überhaupt kann man ihn sogar in einer Wohnung halten, wenn man bereit und in der Lage ist, lange und interessante Spaziergänge mit ihm zu unternehmen.

Allerdings diese Bewegung, die verlangt er auch unbedingt: Sommers wie Winters, wenn Sie Lust haben und natürlich auch, wenn Sie eigentlich keine Zeit haben. 14 und mehr Jahre lang. Aber das ist natürlich auch bei vielen anderen Hunderassen ähnlich . . .

 
   
nach oben