Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Start
Welches Tier
Tierportrait
Heim & Arzt
Tiermarkt
Ethik
Tierschutz
Erlebnisse

Was ist bei der Haltung von Hunden zu beachten?

Der Hund, wie wr ihn lieben: Mit treuem Hundeblick, ein Ohr unten, das andere hoch

Hunde sind Lauftiere, insbes. natürlich die großen Rassen, wie Schäferhund, Collie, Schlittenhunde oder Labrador. Diese großen Arten sollten nicht gehalten werden, wenn Sie dem Laufbedürfnis Ihres Tieres nicht nachkommen können: Freilebende Hundeartige, wie Wölfe und Schakale laufen täglich 10 bis 40 Km. 10 Minuten am Tag Gassi gehen - das ist für einen richtigen Hund ein qualvolles Leben!

 

Freund und Leid für Hundehalter:

Die "Gesellschaftsfähigkeit" von Hunden ist eingeschränkt: Einer großen Zahl von Hundefreunden steht ein Heer von Menschen gegenüber, die die Gegenwart von Hunden als unangenehm empfinden; viele Menschen haben auch Angst vor Hunden. Vielleicht auch Ihre (bisherigen) Freunde . . .

Sie müssen damit rechnen, Probleme bei der Wohnungsbeschaffung oder im Hotel zu haben und Flugurlaub ist fast gar nicht möglich.

Das grösste Problem aber kann der Beruf sein: Ein Hund schränkt Ihre Mobilität massiv ein und zwar für eine lange Zeit, denn so ein Tier sollte bei entsprechender Pflege und je nach Rasse etwa 10 bis 18 Jahre alt werden. Wenn man dann Single ist (oder wird), dann kann das ein echtes Problem werden. Jeder wirkliche Tierfreund sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein Abschieben des Tieres ins Tierheim ein sehr schlechter Weg ist.

Gerade Hunde sollten nur bei voraussichtlich lang andauernden intakten Familienstrukturen gehalten werden. Und ganz klar: Die ganze Familie muss wirklich mitmachen, sonst wird das gar nichts!

Klar - so einen kleinen Dackel muss man mögen. In seinen Haufen zu treten ist aber nicht angenehmer, als in den Haufen eines grossen Hundes.

Muss man das folgende überhaupt noch schreiben? Sicherheitshalber ja:

Zivilisierte Hundehalter lassen die Hundehaufen nicht in öffentlichen Parkanlagen oder auf dem Rasen des Nachbarn liegen. Das ist asozial. In vielen Städten ist es auch verboten. Wenn Sie Probleme damit haben, die Exkremente Ihres Hundes in eine Plastiktüte zu sammeln, um sie zu Hause zu entsorgen, dann sollten Sie keinen Hund halten. Oder Sie wohnen in absolut dörflicher Umgebung, so dass sich der Hund fernab von anderen Menschen erleichtern kann.

Ein Hund wird Sie zum Spazierengehen zwingen - ein Beitrag zu Ihrer Gesundheit. Er kann in eher dörflicher Wohnlage eine große Hilfe bei der Gefahrenabwehr bedeuten, so wie er in der Stadt und auch in der gepflegten Neubau-Siedlung eher Probleme mit den Nachbarn hervorrufen wird.

Andererseits ist kein Tier so anhänglich und wird Ihnen Ihre liebevolle Pflege so hingebungsvoll danken, wie ein Hund.

Auch wenn der Hund schon seit Tausenden von Jahren ein Haustier geworden ist, ist er ein Hund geblieben: Er lebt bevorzugt in kleinen Gruppen oder Rudeln, es gibt eine klare Hierachie, also Befehl und Gehorsam. Sie werden ein besseres Gefühl für das Tier bekommen, wenn Sie sich auch ein bisschen mit den Gewohnheiten von freilebenden Wölfen beschäftigen. Bücher und Filme zum Thema gibt es genug.

Chow-Chow

Hunde sind Raubtiere, aber auch freilebende Hundeartige fressen gelegentlich pflanzliche Stoffe. Das übliche Dosen- und Trockenfutter sollte unbedingt durch artgerechte Nahrung ergänzt werden: Gelegentlich ein großer Knochen oder getrocknete Schweineohren o.ä. sind Leckerbissen. "Vom Tische des Herren" etwas zu bekommen, ist ein für den Hund wichtiger Gunstbeweis; verschonen Sie das Tier aber mit menschlichen Speisen (wenn es nicht gerade ein toller Kotelett-Knochen ist), es geht ihm nur darum, von seinem "Rudelführer" etwas zu bekommen.

Hunde werden i.d.R. etwa 10 bis 17 und noch mehr Jahre alt, dabei gelten die großen Arten oft als kurzlebiger, als die kleinen. Einge Arten stellen wir unter den Tierportraits vor - wir versuchen, das immer wieder zu erweitern. Das Portrait über den polnischen Niederungshütehund PON erreichen Sie aktuell unter pon.de

 

Wenn Ihnen heimtierseiten.de gefällt, dann besuchen Sie doch auch gerne andere WebSites von uns, z.B. quetzal.de wildtiere.biz teufelskralle.de traumhotel.de

   
nach oben